Il mio equilibrio
ITFRDE
Suche
 
 
 
 
 
 
 
Stiftung Aarhus
Residenze/forme di residenza collettiva

Kilometer-Frässe

Die Abteilung Erwachsene der Stiftung Aarhus mit den Wohn- und Beschäftigungsgruppen WBG's sind ganzjährige Wohn-, Lebens- und Arbeitsgemeinschaften für erwachsene Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderungen. Die Bewohnenden werden je nach individuellem Bedarf in sämtlichen Lebensbereichen durch interdisziplinäre Teams aus den Bereichen Heil- bzw. Sozialpädagogik, Betreuung, Pflege und Therapie begleitet, betreut und unterstützt mit dem Ziel, grösstmögliche Selbstbestimmung, Selbstverantwortung und Selbstvertretung sowie Handlungsfähigkeit und Lebensqualität zu erreichen und zu erhalten.

Dettagli
Drei Teilnehmende unterwegs beim Kilometersammeln.
Stiftung Balm
Residenze/forme di residenza collettiva

Der Balmhof - Ein Ort mit wunderbaren Möglichkeiten für Menschen mit Beeinträchtigung

Zu den vielen verschiedenen Angeboten für die Klientinnen, Klienten, Schülerinnen und Schüler der Stiftung Balm gehört auch der Balmhof mit seinen Eseln, Schweinen, Hühner, Hasen und Katzen. Ein Ort, der dank seinen unzählingen Möglichkeiten und den Tiergestützten Interventionen enorm wichtig und unverzichtbar für die Menschen der Stiftung Balm ist.
Die Stiftung Balm in Rapperswil-Jona gestaltet Zukunftsperspektiven und Lebensräume für Menschen mit einer geistigen oder Mehrfach-Behinderung. Die rund 340 Klientinnen und Klienten sollen selbstbestimmt am Leben teilhaben und sich wohlfühlen können. Neben Lernen, Arbeiten und Wohnen stellen wir eine hohe Lebensqualität unserer Klientinnen und Klienten ins Zentrum unseres Tuns.

Dettagli
Spaziergang mit einem der Balmhof-Esel.
Stiftung Brändi
Residenze/forme di residenza collettiva

Ernährungskonzept und -beratung verankern

Im Bereich Wohnen der Stiftung Brändi wurde im Frühling 2021 ein neues Ernährungskonzept verabschiedet. Das Konzept verankert gesundheitsfördernde strukturelle Massnahmen und den konsequenten Einbezug der Bewohnenden bei Menüplanung, Einkauf, Kochen und Wahl der Esssituation. Hilfsmittel zur Unterstützten Kommunikation und auch andere Hilfsmittel, z.B. Gesprächsleitfäden, werden dem Personal und den Bewohnenden zur Verfügung gestellt. Wollen Bewohnende ihr Essverhalten verändern, unterstützen wir diese in ihrem Auftrag gezielt, suchen die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Wohnen und Arbeiten und beziehen Fachpersonen (ÄrztInnen, ErnährungsberaterInnen) zu.

Das neue Konzept muss nun in der Stiftung implementiert werden. Jedes Wohnunternehmen macht eine Weiterbildung zum Thema, verankert das Thema in der Einführung neuer Mitarbeitender, formuliert Ziele zum Konzept und bezieht die Bewohnenden in die Umsetzung ein. Ausserdem wird ein Pilotprojekt mit regelmässiger Ernährungsberatung für Teams und Bewohnende durchgeführt. Das Projekt wird durch die Arbeitsgruppe Gesundheitsförderung des Bereiches Wohnen begleitet.

Dettagli
Der Einbezug der Bewohnenden ist zentral
MOPS_DanceSyndrome
Laboratori

Formazione continua di danzatore per giovani adulti con Sindrome di Down

La MOPS_DanceSyndrome - associazione non-profit, scuola e compagnia di danza contemporanea fondata nel 2008 - dal 2014 offre la possibilità a giovani adulti con Sindrome di Down a partire dai 15 anni di partecipare ad una formazione continua di danzatore, per poi permettere loro, se lo desiderano, di entrare a far parte della compagnia di danza MOPS. Questo percorso formativo è unico a livello europeo e si svolge ogni anno. Le sessioni regolari d'insegnamento, tenute da insegnanti di danza professionisti, sono gratuite per i partecipanti e vedono occupati gli allievi per 15 ore a settimana sull'arco di 9 mesi per anno scolastico (settembre-giugno). Esse si svolgono principalmente presso la sede attuale dell'Associazione, l'Atelier Teatro dei Fauni di Locarno.

Dettagli
Spirito di condivisione prima di entrare in scena. ©Mario Curti
Tennisabili-Tennis Club Giubiasco
Centri diurni/assistenza diurna

Tennisabili-Tennis Club Giubiasco

Tennisabili è un movimento del Tennis Club Giubiasco nato nel 2016 e offre a persone con disabilità la possibilità di imparare e di praticare il tennis. Sono venti le persone che hanno aderito e che settimanalmente, divisi in gruppi per competenze e obiettivi, si ritrovano sui campi del Club con maestri e monitori GS e pluSport, e con diversi soci che, incuriositi dai nostri allenamenti colorati e rumorosi, hanno deciso di unirsi al gruppo. Sono tre i giovanissimi che, il mercoledì pomeriggio, frequentano la scuola tennis del Club.
Tennisabili è sì motivo di incontro, ma rimane un gruppo sportivo e vuole sport di qualità, con attrezzature e aspettative adeguate nel rispetto delle diversità, con particolare attenzione agli aspetti dell'inclusione, dello scambio e del divertimento.

Dettagli
Marta, Pau e Letizia
Associazione New Ability
Laboratori

Mix-Dance New Ability

New Ability ha molteplici progetti in settori diversi che si completano e interagiscono tra loro: Mix-Dance; Mix-Sport; Mix-Art, Mix-Chef e Mix-FreeTime.

Il nostro progetto più grande è quello della danza, Mix-Dance. Qui persone con e senza disabilità, di tutte le età e culture, si uniscono in piccoli gruppi per creare un grande spettacolo di fine anno.
I nostri percorsi didattici sono aperti a tutti e gli insegnati sono volontari professionisti e profani, con e senza disabilità, che incentivano il movimento e il benessere psicofisico dei partecipanti.


Dettagli
Spettacolo 2018 Viaggio di Fantasia
Netzwerk Miteinander Turnen, Sport Union Schweiz
Centri diurni/assistenza diurna

Netzwerk Miteinander Turnen

Das Projekt Miteinander Turnen der Sport Union Schweiz hat es sich zum Ziel gesetzt, das bisherige Vorschulturnen (MuKi, VaKi, ElKi oder GroKi) schweizweit zur sozialen Integration zu nutzen. In einem ungezwungenen Rahmen sollen Familien mit speziellen Bedürfnissen in das bisherige Vorschulturnen integriert werden. Insbesondere legt das Projekt einen Schwerpunkt auf die Integrations- und Inklusionsförderung mit dem Ziel der frühkindlichen Bewegungsförderung für Familien mit Kindern mit einer Beeinträchtigung. Das Aufeinandertreffen von Vielfalt ermöglicht nicht nur das Kennenlernen verschiedener Kulturen und Sprachen, sondern auch den Abbau von Vorurteilen und Kontaktängsten sowie das Kennenlernen und Akzeptieren von Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Die Kinder können zudem ihren Bewegungsdrang ausleben und ihre Basiskompetenzen zur Schulfähigkeit sowie ihre Sozialkompetenzen fördern. Nicht nur das Kind im Alter von 3 bis 5 Jahren, sondern auch dessen Eltern werden dadurch in die Gemeinde und das Vereinsleben integriert.


Dettagli
Das Netzwerk Miteinander Turnen setzt sich schweizweit für die Gleichstellung im Vorschulturnen ein.
Stiftung Rheinleben
Centri diurni/assistenza diurna

Zu Hause sein - Hilfreiche Ratschläge

Im Rahmen der Corona-Krise und dem Stay at home entwickelte die Stiftung Rheinleben inner Kürze eine Unterwebsite mit Ratschlägen für das leben zu Hausse:
- Sich Sorge tragen
- Angst bewältigen
- Konflikte vermeiden
- Training im Alter
- Kinder betreuen
Diese Ratschläge wurden aufgrund der Erfahrung von Fachpersonen und Peers entwickelt und laufend verbessert.

Dettagli
Printscreen der ersten Unterseite
Handball-Club Winterthur
Centri diurni/assistenza diurna

Special Handball

«Special Handball» ist als praktischer Teil einer Bachelor-Arbeit über Inklusion im und durch Sport an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften im Februar 2019 ins Leben gerufen worden. Es bildet die Grundlage, um «Handball für alle» zu konzeptualisieren und stellt einen Ausgangspunkt dar, um Inklusion im und durch den Handball in der Praxis umzusetzen.
Ziel ist ein nachhaltiges Angebot für Kinder und Jugendliche mit speziellem Förderbedarf oder geistiger Behinderung. Sie können einmal wöchentlich an einem Training teilnehmen, das speziell auf sie und ihre Fähigkeiten zugeschnitten ist und von einem Trainer mit Weiterbildung im Behindertensport geleitet wird.

Dettagli
Special Handball Training
insieme Zürich
Centri diurni/assistenza diurna

Umbau als Chance

Einzigartigkeit und Wandlungsfähigkeit zeichnen den insieme Zürich Treff aus. Ein Begegnungsort für Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung, der durch dessen kulturelles und niederschwelliges Angebot die Inklusion fördert. Der insieme Zürich Treff ist seit über 30 Jahren ein fester Bestandteil im Leben von über 300 Gästen, die ihre Freizeit selbstständig darin verbringen dürfen. Entfernt von der immer gleichen Umgebung, haben die Treffgäste die Möglichkeit, neue und unterschiedliche Menschen kennen zu lernen. Im insieme Zürich Treff werden Menschen mit einer Beeinträchtigung nicht betreut, sondern bedient. Man begegnet sich auf Augenhöhe. Ihre Wünsche und Bedürfnisse werden umgesetzt. Die Gäste gestalten das facettenreiche Veranstaltungsprogramm mit; thematisch, inhaltlich und zeitlich. Der insieme Zürich Treff ist von Mittwoch-Sonntag an über 260 Tagen
im Jahr geöffnet. Vor allem während den Feiertagen (Ostern, Auffahrt, Muttertag, Weihnachten, Silvester), wenn die Einsamkeit am stärksten spürbar ist, herrscht bei uns Hochbetrieb. Der insieme Zürich Treff bringt ein Stück Normalität im vielleicht überbetreuten und strukturierten Leben von Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung. Aus der ganzen Stadt treffen sich hier Menschen! Sie bestellen einen Kaffee oder ein Feierabend-Bier, essen
zusammen ein bezahlbares Nachtessen, schwingen das Tanzbein, erleben live Konzerte, plaudern und flirten zusammen. Neben der Bar, wo der Austausch stattfindet, oder an den Tischen, wo Gesellschaftsspiele getätigt werden, bildet die Bühne das Herzstück von insieme
Zürich. Hier erhalten auch Musiker, Bands und Künstler mit einer Beeinträchtigung die Möglichkeit, auf einer richtigen Bühne unter Scheinwerferlicht auftreten zu können. Erst das Publikum wandelt unseren Treff in einen einzigartigen Treffpunkt für alle um.

Dettagli
Künstler mit- und ohne Beeinträchtigung rocken!
  1  2  3  4  5  6  7 >

Gerne unterstützen wir Sie in Ihrer Projektentwicklung. Nach der Eingabe Ihrer Kontaktdaten, rufen wir Sie an.

Unterstützung anfordern

Mitmachen können alle Organisationen mit Menschen mit Behinderung, die ihr gesundheitsförderndes Angebot präsentieren möchten. Anmeldeschluss: 30. November

 

Anmelden

 
 
 
 
 
 

MeinGleichgewicht
info@meingleichgewicht.ch

Geschäftsstelle

Daniela Specht-Fimian
Berghofstrasse 9
8535 Herdern
Telefon 076 319 96 96

Der Vorstand

Samuel Häberli (Präsident)
Therese Stutz Steiger
Roger Darioli
Kees de Keyzer
Robert Sempach
Marcus Townend

 

 

Spendenkonto:

Migrosbank, Clearing-Nr. 8401

IBAN CH19 0840 1000 0634 6241 9